Ein Side Project wird zum Kundenpräsent – Kalender 2018

Immer wieder zum Jahresende regnet es Weihnachtskarten in die Briefkästen. Postkarten mit Tannenbäumen, mit Christbaumkugeln, Nikolausmützen, Engelchen, Schnee und Glitzer – gäähn. Meistens ist der Weg vom Briefkasten zum Mülleimer nicht weit. Wir wollten unseren Kunden etwas besonderes bieten, etwas nachhaltiges an dem man sich länger erfreuen kann, das man nutzen kann.

Da wir gerade an einem Side Project saßen, entstand die Idee diese Arbeit mit dem Kundenpräsent zu kombinieren. Schnell war klar es wird ein Jahreskalender zum Aufhängen. Hierfür bietet sich ein Hochformat in DIN A1 an, Platz dafür findet man in fast jedem Raum und notfalls passt diese Größe auch auf eine Tür. Dagegen zog sich das Gestaltungskonzept dann etwas länger hin. Es soll unaufdringliche sein, keine abgegriffenen Kalender Motive. Eher modern und auch zeitlos, in den Bildern soll immer wieder Neues zu entdecken sein. Schließlich soll der Kalender ja das ganze Jahr an der Wand hängen!

Ideen sammeln und skizzieren

Die Ausgangsillustrationen sind mit Filzer auf Skizzenpapier gezeichnet. Jedes Quartal ist mit drei Zeichnungen repräsentiert, die den Charakter der Jahreszeit unterstreichen. Linien, Kreise und Flächen wechseln sich ab und ergeben verschiedene Strukturen und Muster. Das Layout des Kalenders haben wir in Illustrator angefertigt und die eingescannten Zeichnungen mit farbigen Kreisen unterlegt. Der Kreis ist ein Element unseres Logos und taucht immer wieder in unseren Eigenpublikationen auf.

Jeder Saison haben wir eine mit der Jahreszeit stimmigen Farbe zugeordnet, die sich in den Monatsnamen, den Sonntagen und den hinterlegten Farbflächen widerspiegelt. Auch typografisch unterscheiden sich die Jahreszeiten, so hat der Sommer eine leichtere Schrift im gegensatz zu den Wintermonaten.

Postproduction DIY

Die fertigen DIN A1 Ausdrucke, auf hochwertigem, matten Posterpapier, wurden am oberen und unteren Rand mit dünnen Holzleisten verklebt und zusätzlich mit Foldback-Clips befestigt. Praktischerweise dienen diese gleichzeitig zur Aufhängung. Natürlich wurde alles sorgsam in Seidenpapier eingewickelt und selbst die obligatorische Postkarte haben wir nicht vergessen. Die Greeting Card im DIN Lang Format, auf Metapaper extrasmooth, greift vier Zeichnungen aus dem Jahreszyklus auf die jeweils für eine Saison stehen. Als Clou haben wir eine Kurzanleitung zur Aufhängung à la IKEA beigelegt.

Tata! Und schon ging der Kalender ab in die Post und kam sehr gut bei unseren Kunden an. Jetzt dürfen sich alle auf das Christmas-Special 2019 freuen.

Übrigens gestalten wir auch Wochenkalender für Kunden – hier ein Beispiel des Schülerkalenders für die Schulfarm Insel Scharfenberg den wir, wegen der großen Nachfrage, schon zum zweitenmal produziert haben:

Logbuch Wochenübersicht Schulfarm Insel Scharfenberg

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.